Reservierungszeit:

Zur Kasse
Adult Mom
Adult Mom

Künstlerinfos: Adult Mom

Adult Mom

Was einst als Soloprojekt begann, ist mittlerweile zu einem Bandprojekt geworden. Stevie Knipe rief ADULT MOM 2012 ins Leben und bleibt auch jetzt neben den befreundeten Musikerinnen Olivia Battel und Allegra Eidinger der Mittelpunkt der Band. Stevie Knipe versteht sich selbst als genderqueer/nonbinär und schreibt für ADULT MOM bewegende Texte über Liebe, Freundschaft, Romantik und Identität.

Eventalarm

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Eventalarm.

Fehler

Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Probieren Sie es bitte später noch einmal.

Eventalarm

Registrieren Sie sich für den myticket.de Eventalarm, um kein Event dieses Künstlers mehr zu verpassen. Wir informieren Sie per Mail, wenn es Tickets für neue Events gibt.

Bitte eine gültige E-Mail Adresse eingeben.

Videos

BIOGRAFIE VON Adult Mom

ADULT MOM erzählen berührende Geschichten aus dem Alltag. Die erste EP von Stevie Knipe, Frontperson und damals noch solo unterwegs, hieß bezeichnenderweise „Bedroom Recordings“ (2012). Darauf singt Stevie, zu dieser Zeit noch im Studierendenwohnheim von Stevies Heimatstadt Purchase/New York heimisch, vom Suchen und Wachsen, aber auch vom Kampf mit Depressionen. Verpackt sind diese und andere persönliche Themen in bittersüßen Indiepop, der über die Jahre immer ausgefeilter geworden ist. Von ihrer Intimität und Verletzlichkeit hat die Musik von ADULT MOM jedoch bis heute nichts verloren.

ADULT MOM Alben

Nach mehreren gescheiterten Beziehungen schrieb Stevie die Songs zum ersten Album von ADULT MOM, das im Jahr 2015 erschienen ist. „Momentary Lapse of Happily“ erzählt davon, sich wieder selbst zu finden, nachdem man sich für jemand anderes verbogen hat. Mit dem Nachfolger „Soft Spots“ (2017) setzte Stevie Knipe das persönliche Songwriting fort. Es ist diese Art der Verletzlichkeit, des Sich-Öffnens, die Liveshows von ADULT MOM so besonders macht. Konzerte der Indiepopband haben etwas sehr Intimes - fast so, als würde man auf der Bettkante eines Freundes sitzen und ihm zuhören, wie er traurige Liebeslieder auf der Gitarre spielt. Auf „Driver“, dem 2021 erschienenen dritten Album der Band, kommen vermehrt Synthesizer zum Einsatz, und die Drums von Schlagzeugerin Olivia Battel verleihen den auf der Gitarre komponierten Songs den letzten Schliff.

Intimes Songwriting

Wer auf gutes Liedermachertum und Indiepop steht, sollte ADULT MOM unbedingt einmal live erleben. Die Songwritingqualitäten von Stevie Knipe, schon als 15-jähriger Teenager gitarrenbegeistert, zeigen sich live vor allem bei den akustischen Sets. In guter Gesellschaft zusammensitzen und sich einen Abend lang über Herzschmerz und die kleinen Tragödien des Alltags auszutauschen: So fühlt es sich an, wenn Stevie mit eindringlicher Stimme zum Beispiel in „Sober“ davon singt, wie man in einer Beziehung ernüchtert feststellt, dass die andere Person nicht die ist, für die man sie gehalten hat. Gefühlvolle Gänsehautmomente sind da vorprogrammiert!

EVENTALARM

Über die aktuellen Tourdaten von ADULT MOM auf dem Laufenden bleiben? Kein Problem - einfach bei unserem Eventalarm oder zum Newsletter anmelden.