Reservierungszeit:

Zur Kasse
Princess goes to the Butterfly Museum
Princess goes to the Butterfly Museum

Künstlerinfos: Princess goes to the Butterfly Museum

Princess goes to the Butterfly Museum

PRINCESS GOES TO THE BUTTERFLY MUSEUM sorgen als New Yorker Trio in der Musikwelt mächtig für Furore. Michael C. Hall, Matt Katz-Bohen und Peter Yanowitz zählen schon kurze Zeit nach ihrer Gründung zu einer der festen Größen in der Synthiepopszene. Songs wie „Ketamine“, „Come Talk to Me“ und „Love American Style“ werden von ihren Fans gefeiert. Ein grandioser Zusammenschluss, der hoffentlich noch viele weitere Meisterstücke hervorbringen wird und auf der Bühne bestaunt werden kann.

Eventalarm

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Eventalarm.

Fehler

Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Probieren Sie es bitte später noch einmal.

Eventalarm

Registrieren Sie sich für den myticket.de Eventalarm, um kein Event dieses Künstlers mehr zu verpassen. Wir informieren Sie per Mail, wenn es Tickets für neue Events gibt.

Bitte eine gültige E-Mail Adresse eingeben.

Videos

BIOGRAFIE VON Princess goes to the Butterfly Museum

PRINCESS GOES TO THE BUTTERFLY MUSEUM – hinter der Band mit dem verträumten, anmutigen Namen stehen Michael C. Hall, Matt Katz-Bohen und Peter Yanowitz. Alle drei sind wahre Größen in der Schauspiel- und Musikszene. Sänger Michael C. Hall machte sich in der Produktion „Six Feet Under“ und der erfolgreichen Dramaserie „Dexter“ einen Namen. 2016 wirkte er in David Bowies Musical „Lazarus“ mit. Seine Schauspielkarriere ist beeindruckend – er erhielt unter anderem einen Golden Globe Award und wurde mehrfach für den Emmy nominiert. Keyboarder Matt Katz-Bohen arbeitete mit Ikonen wie Cindy Lauper und Boy George zusammen und tourte mit der US-amerikanischen New-Wave-Band Blondie. Auch der in Chicago geborene Peter Yanowitz steht seinen prominenten Bandmitgliedern in nichts nach. Er war Schlagzeuger bei der Rockband The Wallflowers und arbeitete mit Yoko Ono und Singer-Songwriterin Natalie Merchant. Die Musik von PRINCESS GOES TO THE BUTTERFLY MUSEUM weist verschiedenste Einflüsse von David Bowie bis Black Sabbath auf und überzeugt mit originellem Synthiepopsound. Die 2018 gegründete Band bezeichnet ihren Musikstil als Gothadelic Rocktronic.

PRINCESS GOES TO THE BUTTERFLY MUSEUM: Eine All-Star-Band startet durch

Peter Yanowitz erinnert sich an die Gründungszeit mit folgenden Worten: „We never set out to start a band. It feels more like the band started us. Some of the best moments in art, though, are the ones you don’t plan for.“ (Quelle: https://princessgoestothebutterflymuseum.com | auf Deutsch: „Wir wollten nie eine Band gründen. Es fühlt sich eher so an, als ob die Band uns gegründet hat. Einige der besten Momente in der Kunst sind jedoch diejenigen, die du nicht planst.“) Recht hat der Keyboarder der Band: Die 2019 veröffentliche Debütsingle Ketamine ist eine düstere Ballade, die mit Synthpop- und Darkwave-Einflüssen überzeugt. 2021 bringen PRINCESS GOES TO THE BUTTERFLY MUSEUM ihr erstes Album „Thanks for Coming” mit genialen Tracks wie „Eat an Eraser” und „Cruel World” heraus.

Ein begehrter Live-Act: PRINCESS GOES TO THE BUTTERFLY MUSEUM

Theatralisch, fesselnd und modern: Sänger Michael C. Hall, Drummer Peter Yanowitz und Keyboarder Matt Katz-Bohen entführen ihr Publikum in eine tiefe Rocktronic-Atmosphäre. Nach zahlreichen Auftritten in ihrem Heimatland USA wird es nun höchste Zeit, dass die deutschen Fans in den Genuss von PRINCESS GOES TO THE BUTTERFLY MUSEUM kommen.

EVENTALARM

Wer einen Überblick über aktuelle Tour-Daten von PRINCESS GOES TO THE BUTTERFLY MUSEUM erhalten möchte, meldet sich bei unserem Eventalarm oder zum Newsletter an.