• Originaltickets
  • Originalpreise
  • Offizieller Anbieter
  • Kauf auf Rechnung und Raten

Reservierungszeit:

Zur Kasse
Tempesst
Tempesst

Künstlerinfos: Tempesst

Tempesst

Die australische Band Tempesst machte London zu ihrer Wahlheimat. Sie verkörpern Musik mit einem Hang zu psychedelischen Beats. Tempesst musikalisches Markenzeichen sind zum einem die langen Haare der fünf Bandmitglieder und die einzigartige Mischung ihres Sounds aus Rock der 60er und 70er mit Psychedelischer-Indie Einflüssen. Dieser musikalische Mix kommt in der heutigen Zeit besonders gut an, denn Neues mit Nostalgie zu verknüpfen, das funktioniert im 21. fast immer. Und genau diese Mischung beherrscht Tempesst ausgesprochen gut.

Eventalarm

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Eventalarm.

Fehler

Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Probieren Sie es bitte später noch einmal.

Eventalarm

Registrieren Sie sich für den myticket.de Eventalarm, um kein Event dieses Künstlers mehr zu verpassen. Wir informieren Sie per Mail, wenn es Tickets für neue Events gibt.

Bitte eine gültige E-Mail Adresse eingeben.

Videos

BIOGRAFIE VON Tempesst

Tempesst veröffentlichten eine EP namens „Doomsday“. Darauf folgte die Single „Is This All That There Is?“. Ein Song, der von einem Tag am Strand handelt, an welchem Toma Banjanin (Lead-Sänger der Band) Menschen beobachtete und anfing, über das Gesehene zu philosophieren. Daraus entstand ein entspannter, aber auch existenzialistischer Track, der von dreamy und teilweise psychedlischen Beats geprägt ist.

Leadsänger Toma und Drummer Andy sind Zwillinge und wuchsen in einer kleinen und sehr konservativen australischen Stadt namens Noosa auf. Dort - an einem Strand - wurde Toma übrigens auch für den Song „Is This All That There Is?“ inspiriert. Die Beiden wollten über den Tellerrand hinaus schauen und kehrten der Kleinstadt aufgrund der dort begrenzten Möglichkeiten den Rücken. Sie zogen nach einer ausgiebigen Reise durch die USA nach London, um dort die Band Tempesst zu gründen. Mit der Debüt-EP „Doomsday“ erlangten sie dann Aufmerksamkeit von diversen Englischen Magazinen und Radios. Tempesst spielte außerdem bereits auf dem berühmten Showcase Festival SXSW in den USA. Dort bewiesen sie, was sie live draufhaben.